Spinaliom

Das Spinaliom ist der zweithäufigste Tumor der Haut. Das Plattenepithelkarzinom manifestiert sich als am Anfang oft als kleine Rötung mit einer bräunlichen Hornschicht, später in unterschiedlicher Gestalt in näßenden Geschwüren oder warzenähnlichen Formen. Die Schleimhäute der Geschlechtsorgane, die Anusregion, sowie die Zunge sind am häufigsten betroffen.

Im Gegensatz zum Basaliom kann es beim Spinaliom, manchmal auch Stachelzellkrebs genannt, zur Ausbildung von Tochtergeschwüren oder Ablegern über die Lymphbahnen kommen.

Spinaliom Behandlung

Wie auch beim Basaliom ist die chirurgische Entfernung des Plattenepithelkarzinom die erste Wahl.

Wenn der operative Eingriff nicht möglich ist oder keine vollständige Entfernung des Tumors erlaubt, so kommt auch die Bestrahlung durch in Frage.

In besonderen Fällen können außerdem auch Chemo- oder Immuntherapien angezeigt sein.

Spinaliom

Spinaliom

Spinaliom Behandlung

Spinaliom Behandlung

Bildquelle Spinaliom: Wikimedia Commons/Klaus D. Peter

Bildquelle Spinaliom Behandlung: Wikimedia Commons/Klaus D. Peter